Schwierigkeit: mittel

Kondition: mittel

Schwindelfreiheit: mittel

Trittsicherheit: mittel

Länge: 9,61 km

Dauer: 4:00 h

Höhen: 715

Beginn/Ende:

Ortsmitte Araya

GPS-Track

Wanderfhrer Teneriffa

Tour 33: Risco de la Vera

Eine Wanderung an der Ostküste ist eher die Ausnahme für Teneriffa. So haben wir hier auch keine Menschenseele getroffen. Zunächst muss eine Fahrt aus dem Norden über die TF-1 bis nach Araya in Angriff genommen werden. Man kommt sehr zügig voran. Da dauert jede Anfahrt in die Canadas deutlich länger. In Araya parken wir den Wagen im Ortszentrum und müssen gleich darauf einen heftigen Anstieg auf der Hauptstrasse des Ortes nehmen. Oben kann man übrigens auch parken und spart 100 Höhenmeter ein.

 

Wir gehen die Rundtour von rechts beginnend zunächst 600 Höhenmeter aufwärts. Das kostet schon mal einige Kraftreserven aber die Ausblicke entschädigen den Aufwand. Manchmal kommt es vor, als ob Teile der Sächsischen Schweiz hierher exportiert wurden. Mit zunehmender Höhe sehen wir den riesigen Barranco Achacay vor uns. Am Fuß der Cumbre Dorsal türmen sich mächtige Felsen mit Kiefernwäldern darauf.

Gerade oben angekommen geht es nach einer kurzen Kehre auch schon wieder die 600 Höhenmeter bergab. Das zieht nochmals richtig in den Gelenken, zumal der Weg recht uneben ist. Den Barranco queren wir im letzten Viertel der Tour und erreichen dann endlich wieder Araya. Nun geht es die steile Hauptstrasse bergab. Aber wir hätten ja auch oben parken können. Na vielleicht beim nächsten Mal.

Wanderdokumentation Teneriffa

Bildergalerie

 

 

Ihre Meinung zur Wanderung: Name/Nickname 

 

 

Bitte geben Sie folgendes Passwort ein:  

 

 

 

 

Ihre Meinung zur Wanderung: Name/Nickname 

 

 

Bitte geben Sie folgendes Passwort ein: