Schwierigkeit: mittel

Kondition: mittel

Schwindelfreiheit: mittel

Trittsicherheit: leicht

Länge: 1,31 km

Dauer: 1:00 h

Höhen: 150

Beginn/Ende:

Bergstation Teleferico

GPS-Track

Wanderfhrer Teneriffa

Tour 4: Gipfeltour auf den Pico del Teide

Neben dem direkten Aufstieg über die Montana Blanca gibt es die Möglichkeit, mit der Seilbahn (Teleferico) hinaufzufahren. Von dort beginnt man den kurzen Aufstieg zum Gipfel. Vom Anspruch her ist es sicher keine große Leistung aber man darf die Höhe von 3700 Metern nicht unterschätzen. Für eine Gewöhnung an die Höhe sollte man vorher mindestens 2 mal in den Canadas auf 2000 Metern Höhe gewandert sein, um der Höhenkrankheit vorzubeugen und auch belastbar zu sein. Wir sind oft aus der Puste gekommen, obwohl der Weg über die Stufen sehr einfach war.

 

Der Ausblick vom Teide ist atemberaubend, was aber auch an den Schwefeldämpfen des immer noch aktiven Vulkans liegen kann. Direkt auf dem Gipfel eine ruhige Minute zu finden, ist aufgrund des Traffics dort oben relativ schwierig. Man kann in der Altavista-Hütte übernachten und dann in der Morgendämmerung mit Stirnlampe auf den Gipfel gehen, um den Sonnenaufgang zu geniessen. Eine vorherige Hüttenanmeldung ist anzuraten, weil man sonst in den Genuß des ungeheizten Nebengebäudes kommt. Die Hütte selber ist nicht bewirtschaftet. Es gibt aber Speisen, Getränke, Schlafplätze und WLAN.

Wanderdokumentation Teneriffa

Für die Gipfelbesteigung ab 9:00 Uhr wird eine rechtzeitige (2 Monate vorher) Anmeldung auf dieser Seite benötigt. Dort muss man sich für ein 2-stündiges Zeitfenster für einen bestimmten Tag anmelden. Berücksichtigen sollte man dabei auch die letzte Talfahrt der Teleferico um 17 Uhr. Wer in der Altavista übernachtet, darf auch ohne Genehmigung bis 9:00 Uhr auf den Gipfel.

 

Bildergalerie

 

 

 

Ihre Meinung zur Wanderung: Name/Nickname 

 

 

Bitte geben Sie folgendes Passwort ein:  

 

 

 

 

Ihre Meinung zur Wanderung: Name/Nickname 

 

 

Bitte geben Sie folgendes Passwort ein: