Schwierigkeit: mittel

Kondition: mittel

Schwindelfreiheit: mittel

Trittsicherheit: schwer

Länge: 9,79 km

Dauer: 4:30 h

Höhen: 650

Beginn/Ende:

Parador Nacional

GPS-Track

Wanderfhrer Teneriffa

Tour 29: Guajara über Degollada Ucanca

Die alternative Route auf den zweithöchsten Gipfel der Canadas führt über die Degollada de Ucanca. Meines Erachtens ist es deutlich sicherer, diesen Weg im Aufstieg statt im Abstieg zu nehmen. Nachdem man rechts auf die Degollada abzweigt, sollte man ständig GPS im Auge behalten. Wir hatten gleich zu Beginn eine minimale Abweichung, die dann im Steilhang immer stärker wurde. Die Orientierung war extrem schwierig, weil überall Steinmännchen standen, wo andere auch schon falsch gegangen waren. Erst nachdem wir wieder den Hauptweg erreicht hatten, fühlten wir uns dem Aufstieg gewachsen. Dann fing er sogar an, richtig Spass zu machen. Wirklich schwierig ist er nicht. Es gibt keine ausgesetzten Stellen. Lediglich bei einigen Felsen müssen auch mal die Hände abstützen.

 

Den Abstieg vom Gipfel haben wir nicht über die Normalroute (Tour 17) gemacht, sondern sind den Weg links über den Kamm gegangen. Dieser ist deutlich kürzer. An einigen Stellen geht man über kiesähnlichen Untergrund. Insgesamt ist der Weg sehr sicher. Man gelangt nach 45 Minuten auf den Abstieg der Normalroute, dem man dann noch eine Stunde bis zum Parador folgt.

Wanderdokumentation Teneriffa

Diese Route würde ich erfahrenen Wanderern eher empfehlen, als die lange Normalroute im Auf- und Abstieg zu gehen. Wer sich beim Steilhang über die Degollada de Unanca nicht sicher ist, sollte in jedem Fall Tour 17 wählen. Der Weg ist zwar länger aber absolut sicher.

 

Bildergalerie

 

 

Ihre Meinung zur Wanderung: Name/Nickname 

 

 

Bitte geben Sie folgendes Passwort ein:  

 

 

 

 

Ihre Meinung zur Wanderung: Name/Nickname 

 

 

Bitte geben Sie folgendes Passwort ein: