Schwierigkeit: mittel

Kondition: mittel

Schwindelfreiheit: mittel

Trittsicherheit: mittel

Länge: 13,91 km

Dauer: 5:00 h

Höhen: 634

Beginn/Ende:

Parador Nacional

GPS-Track

Wanderfhrer Teneriffa

Tour 17: Normalroute auf die Guajara

Die Wanderung führt auf den zweithöchsten Gipfel der Canadas mit 2718 Metern. Die Guajara mit dem imposanten breiten Rücken fällt sofort ins Auge. Wegen eines Defektes am Leihwagen konnten wir erst um 12:45 mit der Wanderung am Parador beginnen.

 

Aufgestiegen sind wir die leichte Normalroute und haben dann den Einstieg auf der Degolada de Guajara übersehen. So fehlten wiederum 30 Minuten, so dass wir nach dem Gipfelbesuch aus Sicherheitsgründen wieder die Normalroute zurückgegangen sind. Für den schwierigeren Abstieg fehlte uns eine Zeitreserve, da wir unbedingt gegen 18:00 vor Einbruch der Dunkelheit am Parador sein wollten.

 

Wirklich schwierig war die Tour nicht. Nur am letzten Teil vor dem Gipfel war der Weg im Anstieg oft schwer zu erkennen. Man sollte in jedem Fall vorher schon mal auf 2000 Metern Höhe gewandert sein, um sich an die Höhe zu gewöhnen. Insgesamt bot die Tour spektakuläre Ausblicke. Auch waren einige Bimssteinfelsen direkt aus der Nähe zu sehen.

 

Tipp: die ersten 4 km geht man die Siete Canadas (Tour 5). Mit einem kleinen zeitlichen Polster kann man diese auch geniessen.

 

Bimssteinfelsen

Diesen Fels aus Bimsstein kann man nur auf der Normalroute sehen.

Wanderdokumentation Teneriffa

Bildergalerie

 

 

 

Ihre Meinung zur Wanderung: Name/Nickname 

 

 

Bitte geben Sie folgendes Passwort ein:  

 

 

 

 

Ihre Meinung zur Wanderung: Name/Nickname 

 

 

Bitte geben Sie folgendes Passwort ein: