Schwierigkeit: schwer

Kondition: schwer

Schwindelfreiheit: leicht

Trittsicherheit: schwer

Länge: 15,81 km

Dauer: 5:10 h

Höhen: 928

Beginn/Ende:

Parkplatz Chanajiga

GPS-Track

Wanderfhrer Teneriffa

Tour 39: vom Wanderparkplatz Chanajiga zur Felsenfestung Fortaleza

Diese Wanderung wird aufgrund der Länge, Höhenmeter und einem Teilstück mit schwieriger Orientierung als schwer eingestuft. Sie bietet die seltene Möglichkeit, die Canadas zu erwandern. Zum Parkplatz Chanajiga fährt man oberhalb von Realejo Alto vorbei an Palo Blanco auf der Hauptstrasse bis zur Abzweigung Chanajiga. Dann sind es noch 5 km bis zum Parkplatz.

 

Der Weg führt vorbei am Grillplatz Chanajiga in einem Bogen nach rechts durch einen Wald. Der Anstieg auf dem Pfad ist mittelschwer. Nach 1,5 km quert man einen Hauptweg. Hier geht man genau gegenüber auf dem ansteigenden Pfad weiter. Der Pfad führt auf eine Forststrasse. Hier halten wir uns links. Der Anstieg ist gut zu bewältigen und schon nach kurzer Zeit ist der Teide im Blick. Nach 4 km beginnt der Nationalpark. Der Weg führt nun auf offenem Gelände bis zum Cruz de Fregel, der kleinen Kapelle an der Felsenfestung.

 

Hier gehen wir bergab auf die Ebene und halten uns links, bis der Wanderweg schon nach kurzer Zeit links hinab führt. Nach 1 km verlassen wir den Hauptweg nach links. Der Einstieg auf den Pfad ist schwer zu finden aber mit dem GPS-Track kein Problem. Der Pfad führt hinab durch eine Schneise im Wald. An einigen Stellen ist die Orientierung schwierig. Auch stören an einigen Stellen umgeknickte Bäume. Aber man muss nicht klettern und nach 1,2 km biegen wir nach links auf den Hauptweg ab.

Wanderdokumentation Teneriffa

Der einfache Weg führt im leichten Abstieg hinab bis zu einem Wegekreuz, wo es nach rechts zur Chanajiga weitergeht. Geradeaus könnte man auch gehen aber der Weg ist schwieriger und etwas länger. Unser Weg führt in einigen Kehren hinunter bis wir den Hinweg erreichen. Nun noch ein kurzes Stück in einer Rinne bergab und schon sind wir wieder am Grillplatz angelangt.

 

Wer bereits die Fortaleza erwandert hat (Touren 10 und 24), dem wird diese alternative Streckenführung gefallen. Wichtig ist, die GPS-Vorgabe genau zu befolgen, denn einige seitliche Wege sind nicht korrekt im OSM-Kartenmaterial eingezeichnet.

 

Bildergalerie


 

 

Ihre Meinung zur Wanderung: Name/Nickname 

 

 

Bitte geben Sie folgendes Passwort ein:  

 

 

 

 

Ihre Meinung zur Wanderung: Name/Nickname 

 

 

Bitte geben Sie folgendes Passwort ein: