Schwierigkeit: leicht

Kondition: leicht

Schwindelfreiheit: leicht

Trittsicherheit: mittel

Länge: 2,94 km

Dauer: 1 h

Höhen: 246

Beginn: Chamorga

Ende: Chamorga

GPS-Track

Wanderfhrer Teneriffa

Tour 44: Cabezo del Tejo

Der Cabezo del Tejo ist der beste Aussichtsberg im Anaga-Gebirge. Der Ausblick von hier oben ist einfach atemberaubend. Die zerklüftete Felslandschaft bildet zusammen mit dem Atlantik eine grandiose Kulisse. Man kann den Cabezo del Tejo auf 4 Arten erwandern.

 

(1) Die einfachste Art ist der direkte Aufstieg von Chamorga. In nur einer Stunde geht man 1,5 km im mittelschweren Anstieg hinauf, wobei Wanderstöcke sehr hilfreich sind, denn im oberen Teil ist der Weg nach Regenfällen etwas matschig. Am Cruz del Draguillo nimmt man den Aufstieg links. Der Rückweg erfolgt über die gleiche Strecke. Trotz der Steigungen ist die Tour aufgrund der Kürze leicht. Der untere Teil bei Chamorga bietet einen kleinen Barranco mit urwaldtypischer Vegetation.

 

(2) Wem Vorschlag 1 etwas zu wenig anspruchsvoll erscheint, der geht Tour 32. Das ist dann schon eine andere Hausnummer und für die mittelschwere Tour wird eine gute Kondition benötigt. Dafür ist das dann auch in Summe eine Traumtour.

 

(3) Wem Vorschlag 2 dann doch zu heftig ist, der kann diese Tour abkürzen und vom Sattel des Tafada zurück nach Chamorga wandern (Tour 38). Man geht mit GPS-Track 32 hinauf und wechselt oben auf dem Kamm auf Track 38 und geht zurück zum Ausgangspunkt. Die Tour ist leicht bis mittelschwer.

 

(4) Diese Variante gefällt mir sehr gut, kann nur leider ziemlich teuer werden. Wir starten an der TF-123 5 km vor Chamorga. Hier weist uns ein Schild auf ein Problem hin. Wie ich auf der Übersichtsseite schon erwähnt habe, steht die Reserva Natural Integral del Pijaral unter verstärktem Naturschutz, für dessen Betreten eine Sondergenehmigung notwendig ist.

Wanderdokumentation Teneriffa

Eigentlich ist laut Kartenmaterial dieser Weg bis zum Cabezo del Tejo gar nicht von der Einschränkung betroffen, sondern ein parallel verlaufender Weg. Das Schild warnt aber auch bei diesem Weg vor dem Betreten ohne Genehmigung und bei Zuwiderhandlung mit einer Strafe von 601,01 €. Auf jeden Fall werden dort Kontrollen durchgeführt. Mit entsprechender Genehmigung geht man von der TF-123 zum Cabezo del Tejo, von dort zur La Crumbilla und weiter zum Ausgangspunkt. Den Link zum Formular finden Sie auf der Übersichtsseite.

 

Bildergalerie


 

 

Ihre Meinung zur Wanderung: Name/Nickname 

 

 

Bitte geben Sie folgendes Passwort ein:  

 

 

 

 

Ihre Meinung zur Wanderung: Name/Nickname 

 

 

Bitte geben Sie folgendes Passwort ein: