Schwierigkeit: mittel

Kondition: mittel

Schwindelfreiheit: mittel

Trittsicherheit: schwer

Länge: 4,07 km

Dauer: 3:00 h

Höhen: 52 616

Beginn: Masca

Ende: Playa de Masca

GPS-Track

Wanderfhrer Teneriffa

Tour 20: Barranco de Masca

Die Wanderung in der Mascaschlucht ist ein absolutes Highlight und sollte von jedem Teneriffa-Wanderer gegangen werden. Eine geführte Wanderung ist nicht unbedingt notwendig. Hier zeige ich, wie man die Tour durchführt. Nach GPS kann man nicht wandern, weil dort weitgehend kein Empfang ist. Deshalb ist es auch schwierig, die genaue Länge anzugeben. Ein Schrittzähler kommt auf ca. 10 km. Allerdings sind die Schritte im Barranco auch eher klein. Der GPS-Track wurde anhand der Karte erstellt.

 

Wohnt man im Norden von Teneriffa, parkt man den Mietwagen in Santiago del Teide. Um 10:35 fährt der Bus 355 von der Haltestelle an der Kirche nach Masca. Man sollte sich rechtzeitig anstellen, denn im Bus sind nur 26 Sitzplätze vorhanden. Die Fahrer sind angewiesen, keine weiteren Fahrgäste mitzunehmen. So mussten wir im Februar 2016 auf den nächsten Bus um 11:15 warten. Aufgrund von Staus auf der Zufahrtstrasse nach Masca kommen die Busse auch gerne mal mit Verspätung in Santiago del Teide an.

 

Diese Busfahrt für ca. 3 € ist jedenfalls schon ein kleines Abenteuer. Man fährt vom Kamm über die Serpentinen hinunter in das Bergdorf. Hier tummeln sich schon früh morgens Touristen aus aller Welt, die in Reisebussen hergefahren werden. Nur wenige gehen auch den Barranco hinunter bis zur Playa de Masca.

 

In den Souvenirläden kauft man das Bootsticket für die Rückfahrt (10 €/Person). Dabei ist erstmal egal für welche Zeit. Meist bekommt man die Tickets für 15:30 oder 16:30. Dann beginnt der Einstieg in den Barranco direkt im Ort an dem großen Schild auf der linken Seite. Es geht sofort recht steil bergab. Wanderstiefel sind zu empfehlen. Wanderstöcke stören aber meist im Felslabyrinth.

 

An einigen Stellen kann man schon den falschen Weg nehmen aber verirren geht eigentlich nicht, weil dort so viele Menschen und auch Führungen unterwegs sind. In jedem Fall sollte man an steilen Stellen umkehren, weil man höchstwahrscheinlich eine falsche Abzweigung genommen hat. Der Weg geht über kleine und manchmal größere Felsbrocken, ist aber niemals gefährlich. Bei Regen und Nässe sollte die Tour nicht gestartet werden.

Wanderdokumentation Teneriffa

Nach ungefähr 3 Stunden Gehzeit steht man plötzlich an der Playa de Masca. Dort wird man von Mitarbeitern vom Bootstransfer begrüsst. Hier muss man das Ticket vorlegen und erhält ein Getränk. Das wird aber nicht jedem freiwillig angeboten. Auf jeden Fall wird auf dem Ticket die Abfahrt nochmals neu eingetragen. Hat man ein Ticket für 16:30, kann man das noch in 15:30 ändern lassen. Rechtzeitig vor Abfahrt sollte man am Bootssteg sein. Die kleineren Boote bieten nur 12 Plätze. Die Überfahrt nach Los Gigantes geht rasant vonstatten. Delfine sind da nicht zu sehen auch wenn das jeder Anbieter behauptet.

 

Nach knapp 15 Minuten erreicht man den Hafen. Hier fährt von der Calle el Hibisco um 17:20 der Bus 325 in Richtung Santiago del Teide. Wer wie wir die 15:30 Überfahrt nimmt, kann vom Hafen direkt mit dem Taxi nach Santiago del Teide fahren (17 €). Die mittelschwere Tour macht wirklich Spass.

 

Bildergalerie

 

 

 

Ihre Meinung zur Wanderung: Name/Nickname 

 

 

Bitte geben Sie folgendes Passwort ein:  

 

 

 

 

Ihre Meinung zur Wanderung: Name/Nickname 

 

 

Bitte geben Sie folgendes Passwort ein: