Bio Curcuma bei Gelenkproblemen

 

"Curcuma (Kurkuma) Pulver ist aus der Gelbwurzel (Curcuma Longa) gewonnen. Kurkuma ist eine Pflanzenart innerhalb der Familie der Ingwergewächse. Zur verbesserten Aufnahme der Nährstoffe haben wir Bio Schwarzen Pfeffer hinzugefügt. Beides stammt aus kontrolliert biologischem Anbau in Indien, Indonesien und Sri Lanka." Soweit die Angaben des Herstellers "Nature Love".

 

Durch Zufall bin ich auf dieses Produkt aufmerksam geworden und habe es getestet. Curcuma wird nachgesagt, dass es das Risiko von Krebs senkt und entzündungshemmend wirkt. Bei mir hat es meine Gelenkschmerzen vor allem am Morgen schon nach einer Woche völlig behoben. Auch habe ich nach langen Wanderungen keine Gelenkprobleme mehr. Ich nehme täglich 3 Kapseln und so hält eine Packung 2 Monate.

Magnesiumcitrat gegen Muskelkater und Krämpfe

 

Der Hersteller "Nature Love" gibt an: "180 Kapseln mit je 670 mg an reinem Tri-Magnesium-Di-Citrat. Die Di-Citrat Form hat die doppelte Menge elementares Magnesium (ca. 16%) als die Citrat Form (nur ca. 8%). Jede Tagesdosis (3 Kapseln) enthält daher 322 mg elementares Magnesium."

 

Da ich vor allem beim Autofahren in den Füssen Krämpfe bekam, musste ich meinem Körper Magnesium zuführen. Das Zeug aus dem Supermarkt und teilweise auch aus der Apotheke hat bei mir nichts gebracht. Nun nehme ich täglich 3 Kapseln dieses hochdosierten Magnesiumcitrats und die Krämpfe sind vorbei. Auch nach langen Tagestouren im Hochgebirge habe ich absolut keinen Muskelkater. Zusammen mit dem Curcuma ist das für mich die beste Basisversorgung für Wanderer.

MSM Kapseln bei Schmerzen

 

Der Hersteller "Nature Love" gibt an: "Hochdosiertes MSM organischer Schwefel mit 1200mg (99.9% rein) pro Tagesdosis (2 Kapseln) mit Vitamin C im echten 6 Monatsvorrat: 365 Kapseln. Hohe Bioverfügbarkeit. Hoher Meshfaktor von 60-80."

 

Methylsulphonylmethan (MSM) ist ein Grundbaustoff in unserem Stoffwechsel und wird von vielen als Schmerzmittel und zur Entgiftung eingenommen. Ich schreibe hier nur, was MSM bei mir bewirkt hat. Meine chronischen Schmerzen (1 Jahr lang) im linken Arm waren nach einer Woche verschwunden. Die Haare wachsen schneller. Die Sehkraft hat sich deutlich verbessert. Das hat auch der Optiker bestätigt. Ich benötige im Auto keine Brille mehr. Schmerzen und Verspannungen in der Schulter waren schon nach kurzer Zeit weg. Die Kapseln unterstützen auch das Abnehmen.

Dimethylsulfoxid DMSO bei Schmerzen

 

1866 wurde DMSO von dem russischen Wissenschaftler Alexander Saytzeff synthetisiert und 1867 in einem Chemiejournal veröffentlicht. Eine genaue Beschreibung über dieses Wundermittel und dessen Anwendung gibt es hier. Ich bekam den Tipp, mein Rückenproblem mal mit dem Mittel zu behandeln. Bei mir ist nach einem Bandscheibenvorfall ein Nerv chronisch entzündet. So kann ich sehr schlecht im Auto oder auf normalen Stühlen sitzen. Ärzte und Ostheopathen konnten mir nicht wirklich helfen. Dann habe ich DMSO täglich im Verhältnis 50:50 mit destilliertem Wasser großflächig auf die Problemzone aufgetragen. Zunächst passierte nichts. Ich habe dann die Anwendung von morgens auf den Abend verlegt, damit das DMSO in der Nacht seine Wirkung entfalten kann. Nach 6-8 Wochen war ich komplett schmerzfrei. Dieser Zustand hat 4 Wochen angehalten, bis ich mein Training auf der Vibrationsplatte zu stark gesteigert hatte. Jetzt muss ich dem DMSO wieder etwas Zeit geben, um die positive Wirkung zu entfalten.

Mystische Pfade im Harz

 

Wanderführer vom Harz gibt es eigentlich genug. Einige Jahre haben wir die vom ADAC und Kompass intensiv genutzt. Die beiden hätten auch noch ein paar Jahre ausgereicht. Aber aufgrund einer Empfehlung haben wir mal die mystischen Pfade gekauft. Was zunächst auffällt ist die edle Aufmachung. Ein gefälliges Layout und hochwertiges Papier kombiniert mit absoluten top Fotos, die jedes für sich ein kleines Kunstwerk darstellen. Dazu dann kurze und knappe Texte, die sofort Lust zum Nachwandern machen. Genauso muss ein Wanderführer sein.

 

Positiv zu erwähnen sind die GPS-Daten, die man mit dem Passwort aus dem Reiseführer beim Verlag online laden kann. Das bietet erst die Auflage aus 2014. Die Tracks wurden nachträglich erstellt und stimmen nicht immer mit den Angaben der Tourbeschreibung überein (Tour 1). Der GPS-Track von Tour 6 führt nicht auf den Brocken sondern auf den Scharfenstein. Der Track von Tour 3 beinhaltet Wege, die es einfach nicht gibt. Weiterhin finden wir die Aussagen zum Wurmberggipfel nicht zutreffend. Wir waren überhaupt nicht enttäuscht. Schade, wenn wir aufgrund des Textes nicht oben gewesen wären. Insgesamt verbleibt aber ein positiver Eindruck über den Wanderführer.

Autokarte Teneriffa Freytag Berndt

 

In unserem Wanderurlaub auf Teneriffa waren wir ohne detallierte Strassenkarte im Gebirge unterwegs. Man kann im Netz kostenlos eine Karte laden aber auf dieser sind nur Hauptstrassen inklusive der Autobahnen eingezeichnet. Die Karten vom Autoverleiher und am Flughafen sind nicht besser. So sind wir im Anaga-Gebirge herumgeirrt.

 

Für den kommenden Urlaub haben wir uns die Strassenkarte von Freytag bestellt. Der Massstab von 1:50.000 ist als Strassenkarte sehr gut, zum Wandern ist das eher grob aber als Ergänzung ganz nützlich.

 

Was zunächst auffällt ist das recht dicke Papier. Zusammen mit der Originalfaltung ist die Karte kaum nutzbar, da sie unhandlich und sperrig ist. So habe ich das Beiheft und den Umschlag komplett entfernt. Danach bekam die Karte eine neue Faltung, wobei ich noch eine unnütze Kante weggeschnitten

habe. Bei meiner neuen Faltung kann man je auf einer Doppelseite vom Tenogebirge bis zum Orotava-Tal blättern und hat fast den kompletten Nationalpark Teide im Blick. Für die Anaga-Ansicht muss die Karte gewendet und gegen den Knick gefaltet werden. Sicher wird die Karte darunter leiden. Aber das ist immer noch besser als gar keine Karte.

 

 

Die Karte hat mit der neuen Faltung vor Ort voll überzeugt. Gegenüber der Originalfaltung bei Karten anderer Urlauber sieht diese noch sehr gut aus.

Tramuntana Nord/Central/Süd

 

Wer sich einen Rother Wanderführer von Mallorca kauft, ist damit sehr gut bedient. Wer auch mal eine Tour abseits der Hauptwege plant, der benötigt in jedem Fall zusätzliches Kartenmaterial. Genau dafür gibt es die 3 Karten der Tramuntana. Sie sind sehr detailliert mit einem Massstab von 1:25.000. Wir sind mit der Karte Nord im Bereich des Klosters Lluc, am Puig Roig und am Stausee Cuber gewandert. Zusätzlich bieten die Karten noch einen Wanderführer. Die Aufbereitung ist allerdings recht nüchtern und die Schrift sehr klein. Das ist wohl eher eine kleine Zugabe. Die Karten sind zusammen relativ teuer aber für Individualtouristen in jedem Fall das Geld wert.